Sonntag, 18.11.2018 21:58 Uhr

Seilspringen auf der B14

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 14.10.2018, 22:37 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5424x gelesen
Seispringen auf der B14 in Stuttgart
Seispringen auf der B14 in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] SÖS (Stuttgart ökologisch sozial) hatte am Sonntag den 14.10.2018 um 14:00 Uhr zu einem Picknick auf der B14 in Stuttgart eingeladen. Hierzu wurden die beiden stadtauswärts führenden Spuren der B14 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Einen Tag vor Beginn der offiziellen Feinstaubperiode wollte man wieder ein klares Zeichen für mehr Lebensqualität und saubere Luft in Stuttgart setzen. Auf der einen Seite picknicken rund 400 Personen auf der sonst viel befahren Bundestraße. Auf der anderen Seite läuft der Autoverkehr in gewohnter Weise weiter. Die einen genießen das Picknick in der Sonne, die anderen fahren auch mit Lastkraftwagen am Geschehen vorbei, als ob nichts wäre. Während die einen für saubere Luft kämpfen, demonstrieren manche auf der anderen Seite der Straße, durch aufheulen lassen ihrer Motoren, was sie darüber denken.

Und die Stadt Stuttgart ruft ab Montag (15.10.2018) den ersten Feinstaubalarm in der Feinstaubsaison 2018/2019 aus. Mit der neuen Express-Buslinie X1 von Bad Cannstatt in die Innenstadt, will man mehr Autofahrer dazu bringen, den öffentlichen Nahverkehr zu benutzen. Jedoch ist der Hauptanteil der Nutzer der B14 nicht der Pendler, der in die Innenstadt fahren möchte. Die B14 ist die Durchgangsstraße für Stuttgart. Die meisten Nutzer der B14 wollen nur „durch“ Stuttgart durch. Das nächste Picknick soll am 09.12.2018 statt finden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.